Poker Game

Pokern ist ein beliebtes Kartenspiel, welches aus den USA stammt. Nach dem Erscheinen der Kasinos auf vielen Websites im World Wide Web hat sich das Pokern überall auf der Welt durchgesetzt. Pokern ist ein Kartenspiel, das in verschiedenen Variationen gespielt wird. Da gibt es das Texas Holdem, das bei den meisten Turnieren gespielt wird und das Omaha, das ähnliche Regeln hat. Andere Varianten sind noch das Razz, bei dem die niedrigsten Karten gewinnen und das Stud und Horse. Außer diesen Variationen des Pokers gibt es noch weniger bekannte, die aber seltener gespielt werden.
Wer als neuer Spieler beim Pokern einsteigen möchte, sollte sich erst mal auf verschiedenen Websites umschauen, und sich im Allgemeinen über Poker informieren. Einige online Kasinos, bieten Anfängern mehrere Spiele an, bei denen sie noch keinen Einsatz bringen müssen. Diese Spiele sind zum Üben, damit der Neuling sich mit den Gepflogenheiten des Pokers vertraut machen kann. Die Regeln und den Gewinnplan sollte man auch als Anfänger im Voraus lernen, was nicht so schwierig ist. Schwierig wird es erst, wenn ein Einsteiger mit guten Spielern an einem Tisch sitzt und es um Strategien geht.
Die erste und oberste Strategie ist, keine Nerven zeigen, weder jubeln noch schimpfen und immer cool bleiben. Strategisch einfach ist es nicht, den richtigen Moment, in dem man seinen Einsatz bringt abzupassen, denn aus der Höhe des Einsatzes erkennt ein guter und aufmerksamer Spieler, was sein Gegenspieler für ein Blatt haben könnte. Es gibt natürlich noch die Möglichkeit des Bluffens, das heißt, ein Spieler setzt einen hohen Betrag, obwohl er kein gutes Blatt auf der Hand hat. Diese Art des Spielens muss aber absolut beherrscht werden, da sonst der Gegenspieler den Bluff erkennt und sein Blatt ausreizt. Also die Strategie des Bluffens ist sicher nur was für Profis, die auch die Strategien der Mitspieler durchschauen und reagieren können.
Ein Pokerspieler sollte sein Spiel nur so machen, wie er es auch einwandfrei beherrscht, wenn er nicht zuviel verlieren möchte. Eine vorsichtige Strategie kann ebenso zum Erfolg führen wie eine aggressive Strategie, die öfters mal in die Hose gehen könnte. Vorsicht heißt, die Einsätze in einem kleinen Rahmen halten und seine Mitspieler zu beobachten. Selbstverständlich kann ein Spieler auch mal etwas riskieren, wenn er tatsächlich ein sehr gutes Blatt, eine große Straße, einen Flash oder sogar ein Full House auf der Hand hat. Bei einem noch besseren Blatt, wie einen Vierer oder sogar den Royal Flash kann man natürlich bis ans Ende gehen.